Zahnarzt Gelsenkirchen: CreaDent, na klar!


Ihr Lachen – Ihre schönste Visitenkarte


Lachen ist die charmanteste Art, einem Gegner die Zähne zu zeigen, heißt es bekanntlich. Wie schön muss ein Lächeln da erst auf eine Person wirken, die Ihnen wohlgesonnen ist? Umso lohnenswerter ist es, sich nicht allein um die Gesundheit der Zähne und ihre reibungslose Zusammenarbeit zu kümmern. Auch die ästhetische Wirkung eines schönen Gebisses ist kaum zu unterschätzen. Bei Ihrer Zahnarztpraxis Gelsenkirchen, CreaDent, nehmen unsere erfahrenen Zahnmediziner und das Team jeden einzelnen Aspekt Ihres Gebisses in den Blick – sorgfältig, einfühlsam und mit Methoden auf dem neuesten Stand der Zahnheilkunde. Und natürlich auch möglichst schmerzfrei und nicht belastend.


32 Teamplayer mit vielen Facetten


Die meisten Menschen denken nur selten über ihre Zähne nach – zumindest so lange, wie ihr Gebiss keine Probleme bereitet. Bei Ihrem Zahnarzt in Gelsenkirchen ist das ganz anders. Hier sieht man die Zähne als kleine, natürliche Meisterwerke, von denen jedes seine Eigenheiten hat. Die sich zudem im Lauf der Zeit durchaus verändern können, auch wenn sie aus dem mit Abstand härtesten Material aufgebaut sind, dass es im Körper des Menschen zu finden gibt. Der möglichst schonende, erhaltende Umgang mit diesem Material, dem Zahnschmelz, und auch mit den anderen Elementen des Gebisses gehört zu den ganz selbstverständlichen Kompetenzen in der Zahnarztpraxis Gelsenkirchen.


Spezialisten für besondere Aufgaben


Aus 32 Zähnen besteht das bleibende Gebiss eines Erwachsenen. Im Milchgebiss der Kinder sind es nur 20, da die je 3 Backenzähne links und rechts in Ober- und Unterkiefer erst später auftauchen. Jeder Zahn hat dabei eine spezielle Form und Funktion, die bei der Untersuchung und Behandlung bei Ihrem Zahnarzt in Gelsenkirchen genauestens berücksichtigt wird. So sind beispielsweise die schlanken Kronen der Schneidezähne wie Messerklingen gestaltet. Ganz anders sieht es im Fall der großflächigen und mit kleinen Höckern besetzten Backenzähne aus, sie kann man eher Mühlsteinen vergleichen. Und noch einen Aspekt berücksichtigt die Zahnarztpraxis Gelsenkirchen: Wenn sich der Unterkiefer beim Kauen gegen den Oberkiefer bewegt, müssen beide Seiten optimal ineinandergreifen.


Ihre Zähne: so individuell wie Sie


Wenn Sie in der Zahnarztpraxis Gelsenkirchen den Mund „schön weit aufmachen“, dann zeigen Sie uns von CreaDent also 32 echte Charakterköpfe – oder auch weniger, denn neben den Weisheitszähnen, die oft aus Platzmangel entfernt werden müssen, können aus den verschiedensten Gründen auch weitere Zähne verloren gehen. Dem prüfenden Blick des erfahrenen Zahnarztes zeigen sich die meisten der bereits bestehenden oder drohenden Probleme schon bei dieser, nur scheinbar oberflächlichen Betrachtung. Darüber hinaus kann die Zahnarztpraxis Gelsenkirchen auf eine ganze Reihe moderner bildgebender Verfahren zurückgreifen, um förmlich in Zähne und Knochen zu schauen oder deren räumliche Gestalt sehr präzise digital zu erfassen.



Bitte recht freundlich!


Das gilt einerseits mit Blick auf zahnmedizinisches Wissen, was immer auch Expertenkenntnisse über neue zahnmedizinische Materialien und ihre Verarbeitung einschließt. Das gilt andererseits aber auch mit Blick auf die technische Seite der Zahnmedizin. Bei ihrem Zahnarzt in Dorsten im CreativQuartier können Sie daher die gute Gewissheit haben, dass – wo immer es zahnmedizinisch und wirtschaftlich sinnvoll ist – die neuesten Verfahren und Instrumente zum Einsatz kommen. Auf diese Weise wird eine umfassende Beurteilung des Zustands und der Funktion des komplexen Kauapparats, bestehend nicht nur aus Zähnen und Zahnfleisch, sondern auch aus Knochen und Muskeln, möglich. Und dies wiederum erlaubt der Zahnarztpraxis Dorsten, CreaDent, eine ganz individuell auf Sie zugeschnittene, möglichst schmerzfreie und nicht belastende Behandlung.


Erstklassige Zahnmedizin für alle


Dass das Gebiss oder zumindest der Zahnschmelz aus besonders hartem Material besteht, ist kein Grund zur Sorglosigkeit. Ganz im Gegenteil, weiß man in der Zahnarztpraxis Gelsenkirchen. Anders beispielsweise als Hautzellen oder wieder anwachsendem Knochen kann der Körper beschädigte Zähne nicht regenerieren. Umso wichtiger ist es also, den Zähnen, ihrer Reinigung und Pflege größte Aufmerksamkeit zu widmen – und gegebenenfalls mit zahnmedizinischen Verfahren einzugreifen. Das betrifft nicht nur die bleibenden Zähne von Erwachsenen, sondern auch die Milchzähne von Kindern. Hier zeigt sich das besonders umfassende Leistungsspektrum von CreaDent, Ihren Zahnärzten in Gelsenkirchen. Dr. Andreas Adamzik, Dennis Kreiser und unserem Team liegt die einfühlsame Betreuung auch der jüngsten Patienten sehr am Herzen, schließlich wird in jungen Jahren die Grundlage für lebenslange Zahngesundheit gelegt.



Keine Angst beim Zahnarzt Gelsenkirchen


In der Zahnarztpraxis Gelsenkirchen werden Kinder daher nicht nur mit besonders viel Geduld betreut, sondern gerne auch spielerisch-angstfrei an die Zahnpflege und an das Geschehen beim Zahnarzt herangeführt, beispielsweise bei Besuchen in Kindergärten. Ganz unabhängig vom Alter gibt es zudem erwachsene Patienten, die ebenfalls eines besonderen Maßes an Aufmerksamkeit und Hinwendung bedürfen. Denn nicht wenige Patienten jenseits der Volljährigkeit bekommen schon beim Gedanken an einen Zahnarztbesuch Schweißausbrüche. Um diesen Personen eine angemessene, schmerz- und vor allem stressfreie Behandlung zu ermöglichen, können beim Zahnarzt Gelsenkirchen Behandlungen unter Vollnarkose durchgeführt werden. Der tiefe „Schlaf“ des Patienten wird dabei selbstverständlich von einem Anästhesie-Facharzt in jeder Phase eingehend überwacht.


Gelsenkirchen: ohne Umschweife


Kurz und knackig, so könnte man die Geschichte von Gelsenkirchen zusammenfassen. Lange Zeit trieben sich in dem Gebiet nördlich und südlich der Emscher, gemessen an der archäologischen Fundlage, nur wenige Menschen herum. Irgendwann schauten die Römer vorbei, später kamen die Sachsen, das alles jedoch ohne größere Aufregung. Um das Jahr 1000 herum wird dann erstmals „Buira“ als Vorläufer der späteren Stadt Buer schriftlich erwähnt, weitere 150 Jahre dauerte es bis zum frühesten urkundlichen Beleg von „Gelstenkerken“. Lange blieben selbst diese Keimzellen der heutigen Großstadt landwirtschaftlich geprägte Dörfer, bis in den 40er-Jahren des 19. Jahrhunderts die Ausbeutung der Steinkohle begann und Gelsenkirchen sich zu einem Industriezentrum entwickelte. Bereits 1875 überschritt Gelsenkirchen die 100.000-Einwohner-Schwelle zur Großstadt und wurde 1928 mit Buer – ebenfalls Großstadt – zur neuen Stadt Gelsenkirchen-Buer verschmolzen. Erst seit 1930 lautet der Name schlicht Gelsenkirchen.


Gelsenkirchens Insel in Bochum


Zahlreiche Neuordnungen und Gebietsreformen haben Gelsenkirchen übrigens nicht nur zu einem komplizierten Wappen verholfen, sondern auch zu einer territorialen Besonderheit: Außerhalb des eigentlichen Stadtgebiets gehört Gelsenkirchen noch ein etwa 2 Hektar großes Stück Land an der Grenze zwischen Herne und Bochum. Warum das so ist, kann heute niemand so genau sagen. Es ist jedoch durchaus denkbar, dass die Fläche im Zuge komplizierter Grenz-Neuziehungen schlicht übersehen wurde. Das Vorhandensein der kleinen Exklave ist geradezu symbolhaft für Gelsenkirchen als aus mehreren Kernen verschmolzene, noch immer polyzentrisch strukturierte Stadt. Jeder dieser Bausteine weist seine Besonderheiten auf – ein Umstand, der sich auf dem Weg Gelsenkirchens zu neuer wirtschaftlicher Stärke als Vorteil erweisen könnte. Hier haben wir Zahnarzt in Gelsenkirchen ebenfalls unseren Platz gefunden.


IHR ZAHNRZT IN GELSENKIRCHEN - UNSERE BESONDERHEITEN


Neben den allgemeinen Zahnmedizinischen Therapieansätzen in Prophylaxe, Füllungen, Prothetik und Parodontose
sowie Chirurgie verfügen wir über folgende Praxisbesonderheiten:




Individuelle Betreuung in harmonischer Athmosphäre wird bei uns groß geschrieben
– damit Sie sich bei uns wohlfühlen!

– Dr. M.S.c. Andreas Adamzik –
x