MINI-IMPLANTATE

DIE STABILE PROTHESENFIXATION

Eine lockere Prothese kann viele Ursachen haben. Die Häufigsten sind abgebauter Knochen oder zu wenig Speichelfluss - Mini-Implantate können in dieser Situation Abhilfe schaffen. Sie stellen für Voll- und Teilprothesen eine Form der Prothesenstabilisierung dar.

Mit einem Durchmesser von mindestens 1,8 mm können Sie selbst dort zum Einsatz kommen, wo herkömmliche Implantate aufgrund mangelnden Knochenangebots nicht mehr möglich sind. Außerdem sind sie kostengünstiger als herkömmliche Implantate und der Eingriff ist minimalinvasiv. Mini-Implantate können in der Regel sofort belastet werden, d. h. bei Verlassen der Praxis sitzen die Prothesen bereits stabil auf dem Kiefer.

Gerne beraten wir Sie ausführlich über die Möglichkeiten der Prothesenfixation in unserer Praxis.
x