Fürst-Leopold-Platz 1 (Alte Lohnhalle), 46284 Dorsten
Kiefergelenkstherapie & Osteopathie 2017-08-14T14:53:26+00:00

Kiefergelenkstherapie & Osteopathie

Wir betrachten Zähne und Kiefer als Teile des Gesamtsystems Körper

Von Kauschwierigkeiten, Zahnabrasionen, Kiefergelenkschmerzen, Sehstörungen und Tinnitus bis hin zu Rücken-, Kopf- und Nackenschmerzen: Orale Funktionsstörungen können weitreichende Konsequenzen nach sich ziehen und zahlreiche körperliche Beschwerden verursachen. Eine derartige Störung zu diagnostizieren war bisher jedoch nicht ganz einfach. Da Kaubewegungen durch unser Unterbewusstsein gesteuert werden, gelingt es uns nicht, sie bewusst durchführen, wenn der Zahnarzt uns dazu auffordert. Sowohl mechanische als auch elektronische oder virtuelle Kiefergelenksimulatoren können die Dynamik unserer Unterkieferbewegung nur zu maximal 47 Prozent simulieren.

Mit dem revolutionären Diagnosetool Dynamic-Function-Control – kurz DFC – haben wir jedoch nun eine Lösung für dieses Problem gefunden: Das Softwaremodul ist in der Lage, anhand der Abriebspuren, die im Laufe der Jahre in jedem Gebiss entstehen, die Kaubewegungen des Patienten präzise zu berechnen.

DFC erstellt schließlich einen Analysebericht, der sämtliche Störkontakte, die bei unseren Kaubewegungen auftreten, auf dem Computermonitor visuell aufzeigt. Auf dieser Basis können wir dann einen individuellen Therapieplan erarbeiten.

Hätten Sie gedacht, dass sich Stress auf Ihre Zähne und Kiefergelenke auswirkt? Tatsächlich kann der Alltag hier Spuren hinterlassen und eine sogenannte Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) verursachen. Gemeint ist damit eine Fehlregulation des Kiefergelenks, die verschiedene Symptome wie beispielsweise Zähneknirschen, Abrasionen, Verspannungen der Kau- und Nackenmuskulatur sowie Kopf-, Nacken- oder Kiefergelenkschmerzen hervorruft.

Mithilfe unserer ausgeklügelten DFC-Software können wir einen modifizierten CMD-Check durchführen und den Problemen auf den Grund gehen. Anhand dieser Analyse gelingt es, passgenaue und individuelle Aufbissschienen anzufertigen, die das Kiefergelenk entlasten.